Aktuell

Medienmitteilung: Bundesgericht verunmöglicht Lückenschliessung bei der Zürcher Oberlandautobahn

 

Mit einer Beschwerde ans Bundesgericht wollten der Schweizer Vogelschutz sowie einige Anwohner die Realisierung der Oberlandautobahn verzögern. Dies scheint nun gelungen zu sein: Die Bundesrichter heissen die Beschwerden gut und widersprechen damit dem Zürcher Verwaltungsgericht. So wird die Lückenschliessung bei der Oberlandautobahn weiter hinausgezögert. Ein unverständlicher Entscheid, welcher die Menschen und die Umwelt in den betroffenen Dörfern weiter belastet und auch der Wirtschaft und dem Gewerbe schadet.